• 0911 80 06 94 8 (zum Ortstarif)
  • cs@enrocstore.com
  • Kundenserivce Mo - Fr 9-18 Uhr
  • schnelle Lieferung
  • einfach und sicher einkaufen!
  • 0911 80 06 94 8 (zum Ortstarif)
  • cs@enrocstore.com
  • Kundenserivce Mo - Fr 9-18 Uhr
  • schnelle Lieferung
  • einfach und sicher einkaufen!

Unsere ENROC Arbeits- und Datenspeicher Upgrade-Kits sind schnell und einfach zu installieren, jedoch ist es unbedingt erforderlich vorab die Kompatibilität mit deinem PC-System zu prüfen bzw. zu bestätigen. Ist die Kompatibilität nicht zu 100 % gegeben, kann es zu Problemen nach der Installation beim Neustart deines PC-oder MAC Systems kommen.

Ein Blick ins Handbuch des Herstellers deines PC-Systems ist Hilfreich um den unterstützten Arbeitsspeicher- oder Festplatten Typ in Erfahrung zu bringen und wieviel Arbeits- bzw. Datenspeicher maximal möglich ist.

Bist Du dir nicht sicher welcher Arbeits- oder Datenspeicher mit deinem PC- oder MAC System kompatibel ist?

Kein Problem, sende uns eine E-Mail über unser Kontaktformular, mit folgenden Angaben zu deinem PC-oder MAC System:

1. Name des Herstellers (z.B. Lenovo)

2. Genaue Modellbezeichnung (z.B. ThinkPad T460p 20FMS1MW00)

Wir geben dann so schnell wie möglich Rückmeldung!

Was tun wenn der neue Arbeitsspeicher RAM nicht erkannt wird?

Wird der neu installierte Arbeitsspeicher (RAM) nicht erkannt, kann das verschiedene Ursachen haben:

>> Kompatabilität

a) Das neue Speichermodul (RAM) ist nicht mit deinem PC-System kompatibel

b) Das neue Speichermodul (RAM) ist nicht mit dem bereits vorhandenen Speichermodul kompatibel; entferne das "alte" Speichermodul und setze das neue Speichermodul im "RAM-Slot 1" ein und starte dein PC-System erneut.

Es wird dringend empfohlen immer nur Speichermodule des gleichen Herstellers in der identischen Konfiguration einzusetzen!

>> RAM-Slot Belegung

a) Bitte prüfe im Hersteller Handbuch deines PC-Systems in welcher Reihenfolge die RAM-Slots belegt werden müssen und welche freibleiben (z.B. bei vier verfügbaren RAM-Slots) sollten.

b) Wurde das Speichermodul (RAM) korrekt eingesetzt? Bitte prüfe ob das Speichermodul im richtigen RAM-Slot eingesetzt wurde und links- und rechts vollständig eingerastet ist.

>> BIOS oder UEFI Einstellungen prüfen

a) Im BIOS-Menü (bzw. UEFI-Menü) prüfen ob der Speicher erkannt wird

b) Bitte prüfe ob die neueste BIOS bzw. UEFI Version auf deinem PC-System installiert ist, falls nicht bitte auf die neueste Version updaten. Wir empfehlen allerdings nur erfahrenen PC Nutzern ein BIOS/UEFI Update durchzuführen. Solltest Du noch nie eine Aktualisierung des BIOS/UEFI selbständig vorgenommen haben, raten wir von diesem Schritt dringend ab.

>> Betriebssystem

a) Ist das Betriebssystem für mehr als 4 GB Arbeitsspeicher geeignet? Einige Windows Betriebssysteme wurden als 32-Bit Version installiert, diese kann in der Regel maximal 4 GB RAM adressieren. Nur die jeweiligen 64-Bit Systeme können mehr als 4 GB RAM adressieren. Um die installierte Version zu prüfen, klicke z.B. in Windows 10 mit der rechten Maustaste das "Windows" Symbol links unten und anschließend auf "System", hier kannst Du dann unter "Systemtyp" auslesen welche Version aktuell installiert ist.

Was tun wenn die neue SSD nicht erkannt wird?

Wird die neue SSD von deinem PC-oder MAC System nicht erkannt, kann das verschiedene Ursachen haben:

>> Verbindung- bzw. Anschluss prüfen

a) Prüfe ob die SSD Kabel- bzw. Steckverbindung der SSD auf korrekten Sitz.

b) Versuche ggf. einen anderen Anschluss- bzw. Steckplatz. Nähere Informationen zu diesem Thema findest Du im Hersteller Handbuch deines PC- oder MAC Systems.

>> BIOS oder UEFI Einstellungen prüfen

a) Starte dein PC-System neu und drücke gleich nach dem Start die Taste "F1" (je nach Hersteller kann es auch die Tasten F2, F8, F10, Entf oder Esc sein, im Hersteller Handbuch deines PC-Systems sollte die richtige Taste angegeben sein). Meistens wird die benötigte Taste für einen kurzen Moment beim Start deines PC-Systems angezeigt. Da sich die BIOS/UEFI Menüführung je nach Hersteller unterscheidet, empfehlen wir auch hier im Hersteller-Handbuch deines PC-Systems nachzuschauen. Ansonsten suche bitte nach den Menüpunkten "SATA konfigurieren" oder "IDE konfigurieren" und hier den Menüpunkt "ACHI-Modus", falls dieser aktiviert ist, bitte "deaktivieren" (disable).

b) Bitte prüfe ob die neueste BIOS bzw. UEFI Version auf deinem PC-System installiert ist, falls nicht bitte auf die neueste Version updaten. Wir empfehlen allerdings nur erfahrenen PC Nutzern ein BIOS/UEFI Update durchzuführen. Solltest Du noch nie eine Aktualisierung des BIOS/UEFI selbständig vorgenommen haben, raten wir von diesem Schritt dringend ab.

>> Kein Laufwerksbuchstabe zugewiesen

a) Es kann vorkommen das die neue SSD unter Windows erst "initialisiert" werden muss, bitte überprüfe (hierfür musst Du als Administrator angemeldet sein!) dies in der Windows Datenträgerverwaltung (Aufruf über die Tastenkombination "Windows" und "X" und in diesem Fenster auf "Datenträgerverwaltung" klicken). Detaillierte Informationen zur Vorgehensweise findest Du u.a. auf der Microsoft Webseite (durch anklicken auf den nachstehenden Button "Microsoft Webseite" öffnet sich eine neue Seite, Du verlässt nun unsere ENROC Webseite und gelangst direkt auf den Internet-Auftritt der Microsoft Corporation).

Konnten wir dir mit unseren Hinweisen behilflich sein?

Falls ja, teile uns doch bitte mit welcher Lösungsansatz dir behilflich war.